Robert K. Furtak
Geburtstag: 26. Juli 1930
Geburtsort: Pilsen (ehem. Tschechoslowakei)
Wohnort: D-79252 Stegen, Ringstr. 9
Eltern: Dipl. Ing. Franz Furtak / Maria Furtak geb. Richter
Familienstand: verheiratet mit Helga, geb. Biedermann
Staatsangehörigkeit: deutsch
  • 1951 Abitur
  • 1953-1956 Universität Heidelberg, Dolmetscher-Institut: Studium des Russischen, Spanischen und des Völkerrechts
  • Mai 1956 Diplom-Dolmetscher-Examen in Russisch
  • Okt. 57-April 58 Übersetzer und Dolmetscher an der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau
  • 1958 - 1967 Lektor für Russisch und Sowjetkunde an der Universität Heidelberg
  • 1956 - 1960 Studium der Rechtswissenschaft, Universität Heidelberg
  • 1953 - 1961 Mehrere Reisen in die Sowjetunion im Auftrag des Auswärtigen Amtes
  • 1961 1. juristisches Staatsexamen
  • 1961 Prüfung für den höheren diplomatischen Dienst
  • 1962 - 1965 Studium der Politikwissenschaft, Soziologie, Neuere Geschichte und Wirtschaftsgeographie an der Universität Heidelberg und der Technischen Hochschule Aachen
  • Juli 1965 Promotion zum Dr. rer. pol. an der TH Aachen
  • Okt. 66-Mai 67 Forschungsaufenthalt in México
  • 1967-1971 Akademischer Rat am Seminar für wissenschaftliche Politik der Universität Freiburg
  • 1971-1995 Professor für Politikwissenschaft an der Universität Koblenz/Landau, Abteilung Landau

  • Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Vergleichende Systemlehre und Internationale Beziehungen
  • Okt. 1995 Emeritierung